Unsere Website www.ias-observatory.org ist ab dem 7. Juni komplett auf das neue Webhosting umgezogen und keine Weiterleitung mehr auf www.iasev.de. Falls es Probleme mit dem Login für Joomla! im Frontend oder Backend gibt, bitte alle Cookies für *.ias-observatory.org und *.iasev.de im Brower löschen. (Bei Firefox / Chrome unter den Einstellungen der Browser.)

Dank der großartigen Spendenbereitschaft unserer Mitglieder konnte bereits unmittelbar nach der Mitgliederversammlung im Herbst 2011 unser dritter 20-Zöller für Hakos beauftragt werden. Es handelt sich bei unserem neuen Gerät um einen echten Ritchey-Chrétien von der Firma Alluna Optics mit 510 mm Öffnung bei 4100 mm Brennweite (f/8) im Sekundärfokus. Das Gerät kann zusätzlich mit einem Korrektor versehen werden und ist dann für Bildfelder bis 65 mm Durchmesser perfekt korrigiert. Ein Reducer ergibt eine Brennweite von 3000 mm (F/5,9) bei 60 mm nutzbarem Feld.

Durch Beschluss der Mitgliederversammlung ist seit 16. März 2014 der 40-cm-Hypergraph auf dem Gamsberg buchbar. Nutzung im Sekundärfokus möglich. Für eine Nutzung im Primärfokus ist der geringe verfügbare Backfokus zu beachten!

Bereits im März/Mai 2014 wurde der Transport der kleinen 3-m-Kuppel von Scopedome von Polen nach Walvis Bay durchgeführt. Seit Ende Mai ist der mechanische Aufbau abgeschlossen; seit diesem Jahr ist auch die elektrische Installation soweit erledigt, dass die Kuppel verwendet werden kann. Aktuell ist die bewährte Gemini G40 auf der Säule montiert. Wahlweise kann darauf der Takahashi Epsilon 160, der TMB 130/900 Apo oder auch eigenes Gerät verwendet werden.

Im September 2015 ist unser Alluna RC von der Zeiss-Montierung, auf der er bislang beheimatet war, auf seine neue Basis, eine 10Micron GM 4000 HPS umgezogen. Während die alte Montierung mit dem großen Teleskop doch sehr an ihrer Belastungsgrenze lag, hat die neue Montierung noch deutliche Reserven. Zudem ist nun uneingeschränktes und sehr präzises Goto möglich. Auch ohne Guiding sind mit der GM4000 bei 3000mm Brennweite bereits jetzt Belichtungszeiten von 10 Minuten möglich. Über die weitere Verwendung der Zeiss-Montierung, die abgesehen von der geringeren Belastbarkeit weiterhin exzellent läuft, ist noch nicht entschieden. Der RC auf der neuen Montierung kann uneingeschränkt gebucht werden, auch wenn noch kleinere Restarbeiten anstehen.