Home arrow Neuigkeiten arrow First Light des 71er auf dem Gamsberg
First Light des 71er auf dem Gamsberg Drucken E-Mail
11.07.2010

Nach abenteuerlicher Reise bei schwerer See über Kapstadt, Walvisbai nach Windhoek und zuletzt mit LKW über die halsbrecherische Pad auf den Gamsberg ist unser vorläufig größtes  Teleskop nun auf dem Gamsberg angekommen. Die Crew um W.P. Hartmann mit unseren Mitgliedern Eberhard, Jürgen, Dieter, Hella und einheimischen Helfern hat Montierung und Tubus in kürzester Zeit aufgestellt, montiert und bereits nächtlich getestet.

Leider hat der Hauptspiegel  beim Transport einen leichten Beschichtungsschaden erlitten, der unter Umständen eine Neubeschichtung in Deutschland erfordert. Genaueres wird eine Schadensanalyse ergeben. Testbetrieb und Feinjustierungen sind  zwar möglich. Für den endgültigen Betrieb lässt sich aber wahrscheinlich eine weitere Reise des Spiegels nicht vermeiden. Da aber Montierung und Tubus heil auf dem Gamsberg angekommen sind, sind die größten Transportprobleme erfolgreich überstanden.

Gratulation und Dank an das erfolgreiche Installationsteam, das alle diese Probleme und Schwierigkeiten erfolgreich gemeistert hat.

Bilder von Transport und Aufbau

Beladen des Off-Road-Lkw in Windhoek
Beladen des Off-Road-Lkw in Windhoek

Begleitfahrzeuge mit Montagematerial
Begleitfahrzeuge mit Montagematerial

Die letzte Kurve vor dem Gamsbergpateau
Die letzte Kurve vor dem Gamsbergpateau

Entladung der 2-Tonnen-Gabel
Entladung der 2-Tonnen-Gabel

Der Tubus folgt
Der Tubus folgt
 

und wird direkt auf die Gabel gesetzt
und wird direkt auf die Gabel gesetzt

Das Teleskopgebäude wird geschlossen
Das Teleskopgebäude wird geschlossen

Erfolgreiche Mannschaft
Erfolgreiche Mannschaft

Das Gebäude ist gesichert und abgeschlossen
Das Gebäude ist gesichert und abgeschlossen

In Erwartung des First Light
In Erwartung des First Light