Home arrow Neuigkeiten arrow First Light für 40er-Cassegrain
First Light für 40er-Cassegrain Drucken E-Mail
24.10.2008

Image
40-cm-Cassegrain
Nach Eintreffen des letzten Teils für das 40-cm-Cassegrain-Teleskop (eine Dauerleihgabe des IAAT Tübingen)  konnte das Instrument nun endlich in dem 4,2m-Kuppelbau installiert und in Betrieb genommen werden.


Streng genommen handelt es sich nicht um „First Light“, da das Instrument und die Zeiss-Montierung bereits 1961 auf dem Mt. Rockdale in Südafrika für Seeing-Messungen eingesetzt wurden und nach weiteren Einsätzen auf dem Ätna und in Tübingen nun in Namibia gelandet sind.  Der Hauptspiegel wurde allerdings neu belegt, Antrieb und Steuerung für 12V-Betrieb umgerüstet.

Erste Ergebnisse sind sehr viel versprechend. Der Antrieb läuft trotz des hohen Alters der Zeiss-Montierung sehr präzise.  Mit der hervorragenden Lichtenknecker-Optik konnten bei der Erstinbetriebnahme bereits Doppelsterne im Abstand 0,3“ eindeutig getrennt werden.

Neben den beiden kurzbrennweitigen Teleskopen  (50cm-f/3 und 45cm-f/3,8) steht den IAS-Mitgliedern nun auch ein langbrennweitiges Instrument (40cm-f/15) für Doppelstern- und Planetenbeobachtungen in Namibia zur Verfügung.